Die Amazon Fire TV Box

… ist seit gestern in Betrieb. Die Inbetriebnahme hat sich ein wenig verzögert, weil ich wider Erwarten kein HDMI-Kabel zur Verfügung hatte. Das musste ich dann erstmal am Freitag auf die Schnelle bestellen und wurde dann glücklicherweise schon tags darauf geliefert.

Das Anschließen der drei Kabel ging dann relativ fix, weil eindeutig: HDMI-Kabel in die HDMI-Buchse und an den Fernseher, optisches Kabel für digitale Audio-Signale in die entsprechende Buchse (das Kabel selbst war vorher am DVD-Player und blieb am anderen Ende am Receiver) und zum Schluss noch das Netzkabel in die Steckdose und an die TV Box – und schon ging’s los. Schnell noch die Box bzw. den HDMI-Port am TV konfigurieren und fertig … dachte ich. Leider haben sich beide nicht gleich gefunden. Immer mal wieder kurz war das Bild der Faire TV Box zu sehen – mal richtig, mal farbverfälscht (grün) … bis mir das ganze zu bunt wurde und ich einfach das HDMI-Kabel noch mal aus der Box gezogen hab‘ und neu angestöpselt habe – dann lief’s. Als Erstes musste die Fernbedienung mit dem Gerät verbunden werden. Das funktionierte ähnlich wie ein Bluetooth-Gerät in Betrieb zu nehmen. „Home“- Button 5 Sekunden lang gedrückt halten und warten. Danach schnell noch Sprache und das WLAN auf der Box einrichten …

image

… und dann hat die Box erst mal knappe 10 Minuten Updates aus dem Netz geladen und installiert. (unten links auf dem Foto – unter dem TV – kann man die Fire TV Box erkennen)


image

Danach ging’s dann aber wirklich los. Von selbst startete eine Einleitung (als Comic/Video) das erklärte, was man mit der Box alles machen  kann und wie man diese bedient.

image

Kleines Manko es scheint auf der Box bzw. in der Cloud nur das Original-Video in Englisch zu geben, trotz anders lautender Spracheinstellung. Mir persönlich nicht so wichtig, aber’s Weib konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen:

Wie, ist das jetzt alles in Englisch?

Die Frage hatte sich dann recht schnell von selbst beantwortet, als dann das Menü der Startseite in der ihr verständlichen Sprache erschien …

Soweit, so gut. Leider ist es nicht ganz so eindeutig wie in Netz zu erkennen, ob ein Film kostenfrei (für Prime-Mitglieder) ist oder ob noch etwas bezahlt werden muss. Wir haben ein paar Filme einfach mal gestartet und warten jetzt auf die Rechnungen, die uns Amazon zuschickt … Für die nächste zeit werden wir wohl erst mal noch parallel im Netz nachschauen und die ausgewählten Filme in die Watchlist legen und von dort starten.

Ein weiteres Problem, was ich weiter beobachten werde ist, das die Box jedes mal wenn sie aus dem Schlaf geholt wird, neu mit dem TV verbunden werden muss – also physikalisch, da ansonsten immer die Verbindungsprobleme und Fehlfarben (wie bei der Ersteinrichtung) auftreten. Sollte das Problem weiter bestehen, werde ich die Box zurück zu Amazon senden. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

About Ray

Gastautor, Redakteur und Querkopf

This entry was posted in Technology and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.