Fehler

Wenn ich mich das nächste Mal für einen Arbeitseinsatz mit körperlicher Tätigkeit FREIWILLIG melde, haltet mich davon ab. Mein alter Körper ist solche Anstrengungen seit mehr als 15 Jahren nicht mehr gewohnt (bis auf einen Umzug im Jahre 2005, aber da war ich auch noch jünger). Die Folge: Schmerzen – und das nicht zu knapp. Ursache des Ganzen war mal wieder meine „leicht“ vorlaute Klappe, die ich nicht halten konnte, als ich von der Kita (Kindertagesstätte) neben an gefragt wurde, ob ich nicht als „Charity-Projekt“ ein „kleines“ Fundament bauen könne. Ja klar, hab‘ ja zwei Tage Zeit dafür. Nach kurzen Informationsaustausch stellte sich das „kleine“ Fundament als Grundfläche für ein kleines Gartenhäuschen (zum Unterstellen von Kinderwagen und dergleichen) heraus mit einer Grundfläche von 3 x 2,4 m – also gute 7 qm. Immer noch kein (großes) Problem dachte ich – bis vorgestern (Montag). Abends hatte ich dann irgendwie ein grobes Ziehen hier und unbestimmte Schmerzen an den Stellen, an denen sich normalerweise verkümmerte bzw. rudimentäre Muskeln befanden. Also war die Folge: ab unter die Dusche und dann pennen.

Am nächsten Morgen habe ich mich und mein großes Maul verflucht, da ich ja wusste was mich erwartet. Montag hatte ich ja schon die Kantensteine (22 Stück á 9 kg) geschleppt, aber gestern mussten ja die restlichen Baumaterialien organisiert und dann auch verbaut werden. Also ab zum Baumarkt und noch 35 Bodenplatten á 18 kg noch 28 Steine 20x10x6 cm und 65 Füllsteine 8x8x8cm. Glücklicherweise hatte ich Hilfe – zumindest beim Transport und beim Schleppen. Danach noch mal eben „schnell“ die Platten und Steine verlegt, bis wir festgestellt haben, dass es ja schon 17:00 spontan duster draußen ist. Das bemerkte wir dann als wir gut die Hälfte der Platten und Steine an die dafür vorgesehenen Plätze im „Fundament“ platziert hatten. Ende vom Lied, selbst die zwei Tage haben nicht gereicht, das „kleine“ Fundament zu bauen. Also hänge ich noch einen weiteren halben Arbeitstag (nächsten Freitag) ran und bau‘ das Ding dann fertig.

Um Euch zu zeigen welche Ausmaße das Ganze angenommen hat mal eben eins der wenigen Fotos von der zu bearbeitenden Fläche nach dem setzen der Hälfte der Begrenzungssteine.

Zwischenschritt beim Bau

Zwischenschritt beim Bau

Es ist jetzt nicht unbedingt aussagekräftig, soll aber auch nur meine „schwere körperliche Arbeit belegen …

Während der körperlichen Arbeit hatte ich jedoch ein bisschen Zeit zu überlegen und war immer noch fasziniert von Chris seinem neuen Nokia Lumia 830. Je länger ich drüber nachgedacht habe, desto mehr hab‘ ich mich geärgert damals vom iPhone auf Android umgestiegen zu sein. Wäre ich doch nur Anfang 2012 wie geplant auf Windows 8 mit dem HTC Windows 8X umgestiegen. Aber alles hätte-wäre nutze nix … und ich war neidisch auf das neue vom Chris. Gestern kam mir dann auch noch Amazon mit dem Sonderangebot des Nokia Lumia 635 in die Quere. Was soll ich Euch sagen: es wird dann morgen geliefert. Okay, es ist bestimmt nicht so performant wie das 830er o0der gar das High-End 930 (was ich auf diversen Wunschlisten habe), aber es ist ein Anfang – und ehrlich ein zweites Gerät mit einem 5 Zoll Bildschirm muss nicht sein.

Ich werd‘ Euch auf dem Laufenden halten und meine ersten Eindrücke vom Lumia 635 hier berichten.

About Ray

Gastautor, Redakteur und Querkopf

This entry was posted in Daily Life and tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Fehler

  1. Pingback: Ich habe fertig clartext - sag ich doch!