LiveNotes

Beim Stöbern im Windows App Store (oder wie auch immer dieser virtuelle Kaufmannsladen richtig genannt wird) hab‘ ich heute ein Kleinod gefunden – LiveNotes. Eine einfache kleine – kostenfreie – Windows-App mit der man eigene Notizen wie mit einem Post-ist im Startbildschirm von Windows 8 integrieren kann. Entwickelt und veröffentlicht wurde die App von Philipp Server, das musste hier mal erwähnt werden.

LiveNotes

LiveNotes

So sieht der Arbeitsbildschirm aus. Man hat eine Kachel in der man eine Überschrift und den Inhalt festlegen kann. Rechts neben der Überschrift kann noch die Hintergrundfarbe für die jeweilige Kachel gewählt werden, und man kann entscheiden, ob die Kachel auch auf den Start-Bildschirm angezeigt werden kann. Je nach Hintergrundfarbe, kann man entsprechend auch die Schriftfarbe anpassen – allerdings nur helles Schwarz für helle Kacheln Opfer dunkles weiß für dunkle Kacheln.

Einziges Manko ist die fehlerhafte Beschriftung bei der Schaltfläche „Löschen“ (unten rechts im oberen Screenshot). Hier sollte wohl eher „File löschen“ oder „File entfernen“ stehen. Aber die Piktogramme (neu-deutsch: Icons) sind soweit selbst erklärend, daher kann man darüber hinweg sehen. Aber letztlich zählt das Ergebnis, was dabei rauskommt, und das ist dann beispielsweise in etwa so:

Screenshot mit LiveNotes-Kacheln

Screenshot mit LiveNotes-Kacheln

Wie man erkennen kann, sind’s die von mir erstellten Kacheln schon in den Start-Bildschirm integriert – unter der eigentlichen Kachel der App. Letztlich kommen die LiveNotes-Kacheln ganz nach rechts ans Ende und sollte neu sortiert werden. Wie auch immer, das Ergebnis bleibt: die Notizen, die man in der App erstellt erscheinen, wenn man sie an den Start-Bildschirm heftet, eben genau da.

Noch ein kleines Manko muss ich hier aber noch erwähnen: beim Erstellen der Notizen muss bevor man etwas in die entsprechenden Felder schreibt, muss man den „Default“-Inhalt erst löschen, um seine eigenen Texte einzufügen. Ansonsten kann es schon mal vorkommen, dass der eigentliche Text mit „Beschreibung hier einfügen“ beginnt. Aber ich denke diese kleine Fehler werden mit einem der nächsten Updates behoben werden. Ich finde trotzdem – eine sehr gelungene App für die neuen Windows-Systeme – probiert’s aus!

About Ray

Gastautor, Redakteur und Querkopf

This entry was posted in Software and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.